Kunst vs Mode

Aktualisiert: Sept 15

Vor kurzem las ich einen interessanten Satz:

“Neben dem Gesicht und den Händen - die in der Tat von allen Körperteilen die stärkste soziale Ausdruckskraft besitzen - ist das, was wir tatsächlich sehen und worauf wir reagieren die Kleidung unserer Mitmenschen.”

Ein Thema mit dem ich mich in meiner Kunst immer wieder auseinandersetze.


Das Gesicht und die modischen Details in Form und Farbe, die ich in meinen Bildern mit einfliessen lasse.



Mal abgesehen davon, dass sich das Thema Mode wie ein roter Faden durch mein Leben zieht und mich immer wieder aufs neue begeistert.


Also dachte ich mir, wie unterscheidet sich das Thema Kunst von dem Thema Mode.


Gibt es da überhaupt einen Unterschied oder welche Gemeinsamkeiten gibt es.


Beide bedienen sich der nonverbalen Kommunikation - einer Zeichen bzw. Symbolsprache - um Botschaften zu übermitteln.


Diese Botschaften werden interpretiert.


WOW - TOLL - OHJE - INTERESSANT


Bevor das Gegenüber was sagen kann, projezieren oder bilden wir unsere Meinung und verstauen diese in unsere extra dafür angelegten Schubladen.



Schubladendenken: Angewohnheit, eine Sache einer exklusiven/vorgefassten Kategorie zuzuweisen.


- laut Wikipedia.


Doch sagt die Kleidung oder das Bild auch das aus, was der Träger bzw. der Künstler aussagen möchte?


Sicher ist doch nur das sich niemand der kommunikativen Kraft der Mode und der Kunst entziehen kann.


Beide erfüllen die verschiedensten Funktionen in unserer Gesellschaft und haben dennoch einen gemeinsamen Nenner.


Dem ganzen Ausdruck zu verleihen!


Oder gibt es da noch mehr Gemeinsamkeiten?


















Das Preissegment


Bezugnehmend auf die wirtschaftlichen Gesetzmäßigkeiten "Angebot & Nachfrage” sehe ich hier die erste Gemeinsamkeit.


Ein vom Künstler erstelltes Kunstwerk ist ein Unikat und hat seinen Preis.


Während ein Ikea Poster oder eine hohe Auflage an Drucke weitaus erschwinglicher sind.


In der Modebranche unterscheidet man zwischen Fast Fashion und Designer Label.


Eine Frage des Preises? Nicht nur!


Es ist bei beiden die Qualität, die Anfertigung, das Herstellungsverfahren, die Materialien und die Zeit, die den Preis rechtfertigen.


Auch der Bekanntheitsgrad und der Stellenwert den ein Name - Marke oder Label -bereits am Markt und in der Gesellschaft erreicht hat.


Doch wie sieht es damit aus?



Dem Statussymbol


Sehr teure Kleidung, die auch als solche erkennbar ist, signalisiert den Zugang zu exklusiven Luxusgütern, einen guten Geschmack und die Gruppenzugehörigkeit zu Vereinen und Clubs.


Inzwischen gibt es schon Online Portale auf denen man sich teure IT-Bags für eine bestimmte Zeit, mieten kann.


Auch mit der Kunst schmücken sich viele Superreiche - mit Werke von Warhol oder Koons - um nur zwei zu nennen.


Oft werden sie gar nicht mehr ausgestellt sondern in Hallen gelagert - wahrscheinlich finden die Partys dann in den Hallen statt.


Es geht dabei nicht mehr um Kunst und Mode, es geht einzig und allein um den Status.


Doch was ist mit den Liebhabern von Kunst und Mode?


Ja es gibt sie!


Es ist die Wertschätzung einer Marke - eines Künstlers oder Designers.


Die Liebe zum Produkt!


Du hast deinen Stil gefunden und das Produkt (stellvertretend für Künstler, Label, Designer) unterstreicht deine Persönlichkeit.


Du fühlst dich wohl damit und es sind die gleichen Werte, du du vertrittst.


Auch das Kunstwerk das dich emotional berührt - fühlt sich gut an.


Perfect Match! Kunst und Mode


Als letztes möchte ich noch auf folgendes eingehen.


Der Zeitgeist


Die Antriebskraft für das Vergängliche ist die Mode, die sich an dem Zeitgeist orientiert.


Dabei erfüllt sie die verschiedensten Funktionen in unserer Gesellschaft.


Trends - Meinung - Umwelt - Politik - Kultur - Wirtschaft


Und die Kunst?


Ich zähle dir jetzt hier nicht die einzelnen Kunstepochen auf - die Denk und Fühlweise eines Zeitalters auszudrücken.


Sicherlich ein Bereich in dem sich die Kunst bestens visuell ausdrücken kann.


Die einzelnen Epochen und ihre Bedeutungen aufzulisten würde den Rahmen sprengen.


Wie die Mode versteht auch die Kunst sich in Gesellschaftlicher Form auszudrücken.


Sie setzt Trends oder schafft Bewegungen - wie z.B. Bauhaus und PopArt.


Kunst vs Mode?


Ich würde sagen ein klares Unentschieden!


Beide Bereiche kommunizieren mit uns oder wir kommunizieren darüber!


Auf die ein oder andere ART.


Mit der nonverbalen Kommunikation - einer Zeichen bzw. Symbolsprache.


Und das schon seit Menschen Gedenken.



Ich finde Mode und Kunst miteinander zu verbinden ist eine gelungen Kombination.


Sie ergänzen sich und geben viel Raum zur Interpretation.


Was ist deine Interpretation zu Mode vs Kunst?


Hinterlass mir doch gerne einen Kommentar, ich würde mich freuen.



Du möchtest mehr Kunstwerke von mir sehen?

Dann melde dich für meinen Newsletter an und als kleines Dankeschön schenke ich dir meinen Kunst Katalog.


Einfach auf den Button klicken.



14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen